Archiv für Februar 2008

Ein Gespenst geht um in Deutschland

Alle Mächte der alten Republik haben sich zu einer heiligen Hetzjagd gegen dies Gespenst verbündet, der Präsident und die Kanzlerin, Sky Du Mont und das ehemalige Gespenst – der Grüne Bütikofer, bayerische Radikale und deutsche Geheimdienstler.

Wo ist die Koalitionspartei, die nicht von ihrer regierenden Partnerin als Freund des Gespensts verschrien worden wäre, wo die Oppositionspartei, die den fortgeschritteneren Oppositionsleuten sowohl wie ihren reaktionären Gegnern den brandmarkenden Vorwurf ein heimliches Gespenst zu sein nicht zurückschleuderte?

Zweierlei geht aus dieser Tatsache hervor.
Das Gespenst wird bereits von allen deutschen Mächten als eine Macht anerkannt.
Das Gespenst wird neben Bremen, Hessen, Niedersachsen und Hamburg auch in den anderen deutschen Landesteilen – besonders den alten Bundesländer – herumspuken.

frei nach Karl Marx/Friedrich Engels „Manifest der kommunistischen Partei“ (London, 1848)

Abschuss des US-Spionage-Satelliten wegen Geheimhaltung?

erschienen auf “Nachrichten heute” (www.nachrichtenheute.ch)

Am vergangenen Donnerstagmorgen schoss das US-Kriegsschiff Lake Erie einen (angeblich) vom Kurs abgewichenen Satelliten ab. Der Satellit wurde erfolgreich zerstört.

Russland und China kritisieren das Manöver und glauben der Grund für den Abschuss – der mit hochgiftigem Treibstoff Hydrazin beladene Satellit könnte auf der Erde beim Aufschlag großen Schaden anrichten – sei nur ein Vorwand für die USA, um ihr Raketenprogramm zum Abschuss von Satelliten zu testen. Der irdische Erdtrabant war aber kein ziviler Satellit, sondern ein hochgeheimer und topmoderner Spionagesatellit. Für welchen Zweck NRO-L21, so lautet die Bezeichnung des Satelliten, im Jahr 2006 ins All geschossen wurde, ist nicht bekannt, aber wohl auch nicht der wahre Grund des Abschusses…

weiterlesen

Fotos im campus delicti und Ausdruck

Ich freue mich ja immer wenn die von mir gemachten Fotos irgendwo veröffentlicht werden – mal abgesehen von meinen eigenen Publikationen. So habe ich mich in letzter Zeit vor allem gefreut, das Wochenmagazin campus delicti des ASTA der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gleich mit 6 Fotos schmücken zu können. Noch mehr habe ich mich aber gefreut, dass die Informationsstelle Militarisierung e.V. – kurz IMI – ein Foto von mir in ihr Magazin Ausdruck für einen tollen Artikel von Frank Brendle über „Vernetzte Sicherheit? – Der Einsatz der Bundeswehr im Innern“ aufgenommen hat. Das Foto zeigt einen CH-53 Hubschrauber der Bundeswehr während der Blockade einer Zufahrtstraße zum G8-Gipfel in Heiligendamm – ein umstrittener Einsatz der Bundeswehr im Inland. Mit dem Thema beschäftige ich mich zurzeit übrigens intensiv und hoffe bald einige längere Texte darüber veröffentlichen zu können – noch dauert die Recherche allerdings an…

Hier die Links zu den Ausgaben der campus delicti und vom Ausdruck mit meinen Fotos:

campus delicti nr.261

Ausdruck Februar 2008