Sport und Spaß bei der Bundeswehr

erschienen in der Tageszeitung Neues Deutschland (www.neues-deutschland.de) am 23. April 2009

- Die deutsche Armee ködert Minderjährige – beim Girls‘Day oder in Jugendmagazinen -

Am Girls‘Day sind Schülerinnen der Klassen fünf bis zehn eingeladen, die Arbeitswelt verschiedener zukunftsträchtiger technischer Berufe kennenzulernen. Auch die Bundeswehr lädt zu einem Blick in Panzer und Kampflugzeuge ein.

Die Vorstellung des Jagdgeschwaders 74 war auf der »Girls’- Day«-Website schon lange vor dem 23. April als ausgebucht markiert. 70 Mädchen nehmen heute an der Werbeveranstaltung für eine berufliche Zukunft bei der Bundeswehr teil. Die deutsche Armee braucht Nachwuchs. Von Jahr zu Jahr werden es mehr Veranstaltungen, mit denen sie sich beim Mädchen-Zukunftstag jungen Frauen präsentiert. 160 sind es diesmal, ausgelegt für über 8000 Teilnehmerinnen – im vergangenen Jahr waren es rund fünfhundert weniger. In Arbeitsagenturen berichten am »Girls’Day« Wehrdienstberater über die Verwendungszwecke weiblicher Soldaten. Die Bundeswehr-Universität in München wirbt für ein Studium bei der Armee.

Bundeswehr KarriereTreff in Gütersloh am 22. Mai 2008.
Arbeiten bei der Bundeswehr: Klappe auf, Deckel zu.

Die einzelnen Teilstreitkräfte haben eigene Veranstaltungen: Neben dem Jagdgeschwader präsentiert die Luftwaffe in Neuburg an der Donau jungen Frauen das Kampfflugzeug Eurofighter. Die Piloten der Flugzeuge stehen auf dem Fliegerhorst nahe Ingolstadt für Gespräche zur Verfügung. Auch Bundeswehr-Werbetrucks und Messestände werden an diesem Tag zum Einsatz kommen.

weiterlesen