Kritik an Bundeswehr auf dem Zissel unerwünscht

erschienen auf „Nordhessische.de – Nachrichten für Nordhessen“ (www.nordhessische.de)

Auf dem größten nordhessischen Heimatfest – dem „Zissel“ in Kassel – amüsieren sich jeden Sommer rund 200.000 Besucher. Entlang der Fulda gibt es an dem Wochenende hunderte Verkaufstände, Imbissbuden und Fahrgeschäfte – so auch in diesem Jahr auf einer Länge von fast zwei Kilometern. Auch die Bundeswehr ist zum ersten Mal dabei, was bei Friedensaktivisten zu Protest führte. Der allerdings war auf dem Fest offenbar nicht erwünscht.

Bundeswehr KarriereTreff in Kassel

Gleich zehn Bands spielen an den drei Festtagen auf der großen Bühne, die die Armee mitgebracht hat. Bunte-Lichter und eine große Sound-Anlage sorgen für richtiges Disco-Feeling unter freiem Himmel. Gleich hinter der Bühne steht ein großer blauer Sattelschlepper mit Bundeswehr-Logo. In dem begehbaren Auflieger können sich junge Männer und Frauen von Wehrdienstberatern über den Dienst an der Waffe informieren und an modernen Flachbildschirmen die verschiedenen Armee-Laufbahnen einsehen.

weiterlesen