Netter Nachdruck

Wenn Texte von mir weiterverbreitet und sogar in anderen Printmedien nachgedruckt werden ist das meist ein Grund zur Freude. In letzter Zeit hatte ich davon gleich zwei:

1. Das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika – FDCL e.V. – hat eine umfangreiche Broschüre zum größten zusammenhängenden Regenwaldgebiet der Erde herausgegeben. In der Broschüre wurde auch die Langfassung meines Interviews mit Klaus Schenck von „Rettet den Regenwald e.V.“ über den Bruch der OCP-Schwerölpipeline und die Verstrickung mit der deutschen WestLB abgedruckt:

Amazonien: Stadt, Land, Fluss (Seite 95)

2. Die Monatszeitung für Selbstorganisation – Contraste - hat meinen im Rahmen der Linken Medienakademie verfassten Artikel „HauptstadtjournalistInnen: Bedrängte Wichtigtuer“ und das Interview mit Andreas Neumann und Anneliese Fikentscher von Arbeiterfotografie sowie zahlreiche Fotos (die auf dem LiMA-Blog aus technischen Gründen leider nicht mehr funktionieren) nachgedruckt. Leider steht die aktuelle Contraste-Ausgabe nicht im Internet und ich habe die Zeitung selbst auch noch nicht.