Kleine Veranstaltungstour

Mit Aussetzung – dem quasi Wegfall – der Wehrpflicht wird die Bundeswehr ihren Nachwuchs vollends aus dem öffentlichen Raum gewinnen müssen. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg kündigte im Oktober 2010 gegenüber der Berliner Morgenpost schon einmal an, wo er den Bundeswehr-Nachwuchs demnächst werben möchte: „Die Schule ist der richtige Ort, an dem wir junge Menschen erreichen.“ Damit die Armee-Werber ungehindert an Schulen werben können, wurden seit Oktober 2008 in mittlerweile acht Bundesländern Kooperationsabkommen zwischen der Bundeswehr und dem jeweiligen Landesschulministerium abgeschlossen. Jugendoffiziere sollen die Kinder und Jugendlichen vom Sinn und Zweck der „Armee im Einsatz“ überzeugen, halten dazu Vorträge im Klassenzimmer oder spielen mit Schulklassen in Kasernen das Planspiel „Politik & internationale Sicherheit“. Auch Unterrichtsmaterialien werden von der Bundeswehr mit herausgegeben. Zudem finden sich in Schülerzeitungen und anderen Jugendmedien Werbeanzeigen für den Dienst an der Waffe.
Im vergangenen Jahr habe ich schon einige Vorträge zur „Öffentlichkeitsarbeit und Nachwuchswerbung der Bundeswehr“ gehalten. Ende Februar geht es nun speziell zum Thema „Bundeswehr und Schule“ auf Vortragstour – einmal in den Norden, danach im Rahmen der Kampagne „Schulfrei für die Bundeswehr“ kurz vor den Landtagswahlen nach Rheinland-Pfalz:

28. Februar 2011, 20 Uhr – Oldenburg, Alhambra

1. März 2011, 19 Uhr – Koblenz, Medienladen

2. März 2011, 20 Uhr – Trier, TuFa (Kl. Saal)

Weitere Informationen über die Veranstaltungen gibt es hier und hier.
Über jede Menge Zuhörerinnen und Zuhörer und spannende Diskussionen würde ich mich sehr freuen!


1 Antwort auf „Kleine Veranstaltungstour“


  1. 1 Franz 05. März 2011 um 0:09 Uhr

    die Tour kann aktuell ergänzt werden:

    10. März 2011, 19:30 Uhr, München, EineWeltHaus
    Kriegseinsätze im Klassenzimmer

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.