Der virtuelle Krieg und die Realität

erschienen am 19. Oktober 2011 auf Militainment.info (www.militainment.info)

Macht es Sinn ein 2002 erschienenes Buch über Videospiele zu rezensieren? Im Falle von „Der virtuelle Krieg – Zwischen Schein und Wirklichkeit im Computerspiel“ auf jeden Fall! Das Buch des Journalisten und c’t-Redakteurs Hartmut Gieselmann war seiner Zeit weit voraus. In Kapiteln über militärische First-Person-Shooter, Echtzeitstrategiespiele und Militärsimulationen beschreibt der Autor die Anfänge von dem, was in der Welt der Videospiele heute nahezu Normalität geworden ist: die Softwarefirmen arbeiten eng mit dem echten Militär und der Rüstungsindustrie zusammen, das Militär entwickelt eigene Rekrutierungsspiele und die in Videospielen gebotenen Konflikt-Szenarien lehnen sich klar an reale Konflikte an und schüren dabei Feindbilder.

weiterlesen