Archiv für März 2013

Games’n’Politics – Folge 6 und 7 – Gentrifizierung in Sim City

Wenn arme Menschen aus einem Stadtviertel verdrängt werden, weil sie sich die Miete nicht mehr leisten können, ist das ein Zeichen von sozialer Ungleichheit. Die Stadt-Soziologie bezeichnet die Aufwertung von Stadtvierteln und die Verdrängung der vorherigen, einkommensschwächeren Bewohner als „Gentrifizierung“. Wie sieht es damit im neuen Städte-Bau-Videospiel Sim City aus? Ist dort Gentrifizierung möglich? Und wenn ja, wie? Das habe ich in einem Video auf meinem YouTube-Kanal untersucht – siehe hier.

Zum Thema „Gentrifizierung in Sim City“ habe ich zudem auch noch eine zweite Meinung eingeholt. Im Interview schildert Christian Schiffer, Herausgeber des Videospiel-Bookzines WASD, Politikwissenschaftler und großer Sim City-Fan seinen Gentrifizierungs-Versuch in dem Spiel.

Zu dem Interview-Video geht es hier. Viel Spaß!

Games’n’Politics – Folge 5 – Atomkraft in Sim City

Im vor kurzem veröffentlichten Stadt-Bau-Videospiel Sim City kann der Spieler zur Energieversorgung auch Atomkraftwerke bauen. In der Realität hat die Nutzung von Atomenergie viele Nachteile – Umweltverschmutzung, gefährliche Atommülltransporte, steigende Radioaktivität in der Umgebung und fehlende Endlager.

Wie sieht es damit in Sim City aus? Oder kurz gesagt: Wie wird Atomkraft in Sim City dargestellt?

Hier geht’s zum Video!

Games’n’Politics – Folge 4 – Antifa Gaming

Auch Neonazis spielen Videospiele und versuchen dabei und in Gamer-Foren ihre braune Propaganda zu verbreiten.

Ich habe mich darüber mit Max von der Gruppe „Antifa Gaming“ unterhalten – viel Spaß beim Zuhören!

Hier geht’s zum Video!