KSV in der Krise

erschienen in der medium (www.medium.asta-kassel.de), Zeitschrift der Studierendenschaft der Universität Kassel, Ausgabe Dezember 2013/Januar 2014

In der vergangenen Saison wurde der kasseler Fußballverein Meister und verpasste den Aufstieg in die 3. Bundesliga nur knapp. Jetzt spielt man gegen den Abstieg.

Nur noch zwölf Minuten sind an diesem regnerischen 23. November im Aue-Stadion zu spielen. Der „Kasseler Sport-Verein“ liegt mit 3:1 Toren vor dem Gegner aus Neckarelz. Zudem stehen nur noch 9 Mann der Gäste aus Baden-Württemberg auf dem Platz – zwei Roten-Karten sei Dank. Ein Sieg und damit drei Punkte wären wichtig. Mitte November hat sich der KSV nach einer Talfahrt in den Tabellen-Keller von Trainer Jörn Großkopf getrennt. Seitdem wird die Mannschaft von Co-Trainer Sven Hoffmeister und Torwart Carsten Nulle angeleitet – rumreißen konnten sie das Ruder bisher nicht: „Am Ende war es ein Spiel für die Geschichtsbücher. Ein verbesserte KSV Hessen hat am Samstagnachmittag das Kunststück fertig gebracht, in doppelter Überzahl einen 3:1-Vorsprung zu verspielen“, musste der KSV nach dem Abpfiff des Spiels gegen Neckarelz auf seiner Website verkünden.

weiterlesen (PDF, Seite 21)