Games’n’Politics – Folge 44 – gamescom 2014-Rückblick: Frauen, Waffen und die Telekom

Insgesamt 335.000 Besucher kamen Mitte August zur diesjährigen gamescom, der größten Videospielmesse der Welt in Köln. Rund 700 Aussteller präsentierten ihre aktuellen Spiele, Hardware und andere Neuigkeiten. Wie in jedem Jahr war auch diese gamescom ein riesen Games-Fest – ganz getreu dem Motto der Messe: „Celebrate the games!“

Mit nüchternem Blick offenbaren sich aber auch kritikwürdige Punkte rund um die Messe: überfüllte Hallen, schier endlose Warteschlangen, problematische Werbestrategien mancher Videospiel- und Hardware-Hersteller, Kooperationen zwischen Videospiel-Medien und der Industrie sowie die Präsenz der deutschen Armee zur Rekruten-Werbung. Meinen Blick auf die Messe schildere ich hier in einem Artikel auf „VideoGameToursim“ und hier im neuesten „Games and Politics“-Video!