Alles dreht kopf

erschienen auf der Website der Wochenzeitung „der Freitag“ (www.freitag.de) am 19. Oktober 2015

- Die Spielebranche steht jetzt kurz davor, das „Holodeck“ für alle erlebbar zu machen -

Vollkommen in die virtuelle Welt eintauchen zu können – das gelingt in der populären Science-Fiction-Serie Star Trek seit den 70er Jahren mit dem sogenannten Holodeck. Der Raum ermöglicht durch die Erschaffung einer visuellen, akustischen und sogar haptisch wahrnehmbaren virtuellen Umgebung ein Versinken in künstliche Räume, das Gefühl kompletter Immersion. Die virtuelle Welt wirkt real. Heute scheint das echte Holodeck technisch noch immer in weiter Ferne zu sein, einige Wissenschaftler bezweifeln sogar gänzlich, die fiktive Star-Trek-Technologie jemals umsetzen zu können. Ein neuer Schritt in Richtung Holodeck könnte immerhin zur Jahreswende gegangen werden. Dann sollen die ersten Virtual-Reality-Brillen auf dem Markt erscheinen. Das könnte zumindest den Medienkonsum revolutionieren.

weiterlesen