Archiv für April 2016

Deconstructing StarWars in Halle

Das „StarWars-Fieber“ nimmt nicht ab, weshalb es unabdingbar ist sich auch kritisch mit den Inhalten des Franchise zu beschäftigen – z.B. Ende April bei einem Vortrag von mir in Halle:

29. April 2016 / 18 Uhr / „Deconstructing STAR WARS“ – Vortrag über die politischen und gesellschafts-kulturellen Aussagen der STAR WARS-Filme mit anschließender Diskussion / Kleine Ulrichstrasse 22 (Zazie Kino), Halle (Saale) / Facebook-Seite zur Veranstaltung

Neue Rezension meines Videospiel-Buchs

Der Journalist Jens Brehl hat mein 2014 veröffentlichtes Buch „Das virtuelle Schlachtfeld – Videospiele, Militär und Rüstungsindustrie“ rezensiert und schreibt:

„Autor Michael von Glaßner weiß, wovon er schreibt, denn sämtliche in seinem Buch besprochenen Videospiele hat er durchgespielt. […] Schulze von Glaßner gibt in ein in der Öffentlichkeit kaum diskutiertes Thema detaillierte Einblicke. Seit Jahrzehnten beherrscht die Killerspiel-Debatte den Diskurs. Erfrischend ist auch das Alter des Autors, der zum Jahrgang 1986 zählt. So nähert er sich der Thematik nicht aus dem akademischen Elfenbeinturm, sondern ist mit Computerspielen aufgewachsen und sammelt selbst weiterhin Spiel-Erfahrung.“

Sehr schön! Die vollständige Rezension ist hier zu lesen.

Buchbeitrag in „Krieg um die Köpfe“

Vor wenigen Wochen erschien der Sammelband „Krieg um die Köpfe – Der Diskurs der Verantwortungsübernahme – psychologische, sozialwissenschaftliche und medienkritische Betrachungen“.

Ich freue mich sehr in dem von Klaus-Jürgen Bruder, Christoph Bialluch und Jörg Hein herausgegebenen Buch mit einem Text über die „Attraktivitätsoffensive an der Heimatfront – Die Bundeswehr im Kampf um Herzen und Köpfe der Bevölkerung“ vertreten zu sein! Weitere Informationen gibt es hier!